Venentipps für den Sommer

Beine von hinten

Gerade im Sommer leiden überwiegend Frauen an geschwollenen Beinen und Venenbeschwerden.

Kein Wunder, dass unsere Beine schnell schlapp machen – schließlich muss das sauerstoffarme Blut in den Venen ständig entgegen der Schwerkraft in Richtung Herz gepumpt werden. Venenbeschwerden sind keine Seltenheit!

Für diese harte Arbeit sind zum einen Muskelpumpen und zum anderen die Venenklappen zuständig, die wie “Schleusentore” funktionieren. Leider sind die Venenklappen sehr empfindlich. Schließen sie nicht mehr richtig, so sackt das venöse Blut nach unten. Dicke, schwere Beine, Krampfadern und Besenreiser können die Folge dieser Problematik sein. Die Veranlagung zu schwachen Venen wird oft vererbt – doch auch andere Faktoren wie Lebenswandel und Körpergewicht spielen eine wichtige Rolle.

Prinzipiell gilt: „Vorbeugen ist besser als Heilen“. Mit den Produkten von PRO ENERGETIC schaffst du eine stabile Grundlage, damit dein Körper auch bei höheren Temperaturen größeren Anforderungen standhalten kann.

9 Tipps, wie du deine Venen im Sommer optimal unterstützen kannst! Damit Venenbeschwerden kein Thema mehr sind!

1. Bewegung für die Beine

Ganz wichtig für gesunde Venen ist Bewegung. Gerade wer lange sitzen oder stehen muss, sollte sich zwischendurch so viel wie möglich bewegen. Aktiviere die sogenannte Wadenmuskelpumpe. Wenn du sitzt, lass die Fersen am Boden und zieh die Zehen weit nach oben. Dadurch spannt sich der Wadenmuskel und drückt das Blut hinauf zum Herzen. Diese Übung funktioniert auch im Stehen gut – zum Beispiel morgens und abends beim Zähneputzen!

2. Hoch die Beine

Leg deine Beine so oft wie möglich hoch.
Tipp bei stark geschwollenen Beinen: Leg dich rücklings auf den Boden, streck die Beine in die Luft und stütze die Fersen an eine Wand oder Tür. Dadurch fließt das „abgesackte“ Blut zum Herzen zurück und die Gefäße werden wieder entlastet.

3. Beine nicht übereinanderschlagen!

Zugegeben – sich die Sitzhaltung mit übereinander geschlagenen Beinen abzugewöhnen, ist gar nicht so einfach. Leichter fällt es, wenn man weiß, dass dabei die Venen abgequetscht und in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Besser: zwischen Ober- und Unterschenkel einen rechten Winkel lassen, beide Füße stabil nebeneinander auf den Boden stellen.

4. Viel Wasser trinken, um Venen zu unterstützen

Achte darauf, regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zu trinken. Vitalisiertes Wasser verdünnt das Blut und bewirkt so, dass es leichter zum Herz fließen kann. Wenn genug gutes Wasser getrunken wird, muss der Körper nicht so viel speichern. Wichtig: keine Soft-Drinks und Kohlensäure vermeiden. Es gibt übrigens die “optimale Trinkmenge”. Die Formel findest du => hier.

5. Hilfe von Innen

Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse (Salat, Früchte) sorgt für eine gute Figur und stärkt die Venen. Vermeide Alkohol und Nikotin. Venenaktive Stoffe wie Rotes Weinlaub, Rosskastanienextrakt, OPC Traubenkernextrakt oder Rutin – alle Wirkstoffe findest du auch in den Flow Caps von Pro Energetic – unterstützen ebenso von innen.

6. Kälte statt Hitze
Kalte Güsse bewirken, dass sich die Venenwände zusammenziehen und an Spannkraft gewinnen. Den gleichen Trainingseffekt bewirken Wassertreten und Wechselduschen. Nach der warmen Brause am Morgen solltest du deinen Beinen also eine kurze Abkühlung gönnen!
Generell gilt: bei Venenproblemen Hitze meiden: Sauna, lange Sonnenbestrahlung.
Pfefferminze und Menthol kühlen ideal!
Diese wertvollen Wirkstoffe sind, gemeinsam mit vielen weiteren venenaktiven Natursubstanzen im Cooling Balm von Pro Energetic enthalten. Der Cooling Balm kühlt übrigens an heißen Tagen auch deinen Nacken, die Kniekehlen oder Handgelenke!

7. Kleidung und Schuhe
Vermeide Kleidung, die an Hüfte oder Beinen einengt. Trag bevorzugt flache, bequeme Schuhe. Bei langen Flug- oder Autoreisen werden oft Kompressionsstrümpfe empfohlen. Eine Alternative stellt das Vital-Kissen von Pro Energetic dar. Es entlastet die Beine durch eine spezielles Verfahren. Du kannst das Kissen als Sitzkissen verwenden, oder auf die Beine legen.

8. Zigaretten und Alkohol verursachen Venenbeschwerden
Nikotin schadet den Blutgefäßen, Alkohol im Übermaß erweitert die Adern – und fördert so Besenreiser und Krampfadern. Verzichte also deinen gesunden Beinen zuliebe auf Zigaretten und Alkohol.

9. Flugthrombose vermeiden
Viel trinken, vermeide jedoch unbedingt Alkohol und Kaffee! Steh bei längeren Flügen immer wieder auf und beweg dich. Auch Zehen- oder Fußgymnastik hilft deinen Venen. Im Sitzen solltest du nicht die Beine übereinanderschlagen. Dadurch werden die Venen abgedrückt und Venenbeschwerden begünstigt. Ein Vital-Kissen unterstützt zudem die Durchblutung und entlastet dadurch die Beine.

PRO ENERGETIC – Produkte unterstützen deine Venen

Kühlendes Gel bei schweren Beinen
COOLING BALM

Mit den venenaktiven Inhaltsstoffen von Escin und Rosskastanie. Der Cooling Balm hat einen angenehm kühlenden Effekt durch Pfefferminze und Menthol. Wohltuend für heiße und schwere Beine. Der Balm wird lokal aufgetragen und zieht sekundenschnell ein. Noch frischer ist der Balm, wenn du ihn vor der Anwendung einige Zeit in den Kühlschrank legst.

Für leichte und entspannte Beine
FLOW CAPS

Mit Extrakten aus Mäusedorn-Wurzel, Rosskastanien Samen, Buchweizen, Rotem Weinlaub, Grünem Tee, Traubenkernen, Hagebutten, sowie Zink, und den Vitaminen B5, B6 und B12.

Vitalisierende Mineralien für Gesundheit und Schönheit
YINYANG-PACKUNG BEI SCHWEREN BEINEN

Das Vital-Pulver besteht aus feinst zermahlenem Kaolin und wird mit etwas warmem Wasser zu einer breiigen Masse verrührt und nach Bedarf auf die gewünschten Zonen aufgetragen. Für einen optimalen Erfolg für entlastete Venen: Cooling Balm in die Masse rühren.

Vitalpulver, Flow Caps und Cooling Balm vor Strand Hintergrund

Warum zu Produkten von PRO ENERGETIC greifen?
Produkte von PRO ENERGETIC sind maximal effektiv und verträglich! Jedes Produkt erhält in einem mehrstufigen, Verfahren spezielle Schwingungen, die den jeweiligen Einsatzbereich optimieren und dabei unterstützen, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.