Den Boden entgiften und neue Energie fĂŒr Pflanzen schaffen

Den Boden entgiften und neue Energie fĂŒr Pflanzen schaffen – so geht’s

Das GemĂŒse oder Obst im Nachbarsgarten wĂ€chst krĂ€ftig und schön, wĂ€hrend das eigene eher „mau“ aussieht? Und das, obwohl die Pflanzen vom Sonnenlicht bis hin zur liebevollen Pflege alles haben?

Oft sind nicht etwa SchĂ€dlinge oder die Betreuung schuld am spĂ€rlichen Pflanzenwachstum im eigenen Garten. NĂ€mlich dann, wenn sich im Boden feinstoffliche Belastungen aufhalten, die Blockaden entstehen lassen können. Sie sind oft historisch belegt und entstehen ĂŒber Jahre hinweg. Solche Blockaden können den Boden und damit das Wachstum aller Pflanzen negativ beeinflussen. Dazu kommen Gifte, die den Boden und damit die Pflanzen zusĂ€tzlich belasten.

Wie kannst du deinen Garten optimal unterstĂŒtzen?

Damit es im eigenen Garten zukĂŒnftig wĂ€chst und gedeiht, hĂ€lt Pro Energetic viele Produkte bereit. Das Besondere: All unsere Produkte werden mit dem YCTinsideÂź-Verfahren energetisch aufgewertet. Durch diese einzigartige Technologie werden sie informiert und können sich damit optimaler entfalten. Sie unterstĂŒtzen Boden und Pflanzen im feinstofflichen Bereich auf der Schwingungsebene. Positive Frequenzen werden zusĂ€tzlich von den Produkten an die Erde und die Pflanzen abgegeben. Diese positiven Schwingungen sind in der Lage, die Eigenschwingungen der Pflanzen und des Bodens auszubalancieren.

Welche Produkte können den Boden entgiften?

Bevor Pflanzen ĂŒberhaupt richtig wachsen können, muss der Boden optimal vorbereitet sein. Um Blockaden und feinstoffliche Belastungen besser zu entfernen, eignet sich die Kombination von Pro Energetic Umwelt Essenz und Pro Energetic Sauerstoffwasser. Die Umwelt Essenz unterstĂŒtzt den Boden und die Umwelt dabei, Blockaden besser zu lösen. Um einen maximalen Effekt zu erzielen, solltest du die Pro Energetic Umwelt Essenz immer mit Pro Energetic Sauerstoffwasser in folgendem VerhĂ€ltnis verwenden: 1 Teil Umwelt-Essenz und 5 Teile Sauerstoffwasser. Bereite diese Mischung im VerhĂ€ltnis 1:50 mit vitalisiertem und informiertem Wasser auf! FĂŒr eine grĂŒndliche energetische Entgiftung des Bodens eignet sich das Pro Energetic Spezialpulver Umwelt. Um BĂ€ume, StrĂ€ucher und Pflanzen optimal zu unterstĂŒtzen, solltest du das Pulver immer wieder im Wurzelbereich streuen. Erfahrungsberichte zeigen, dass die besten Erfolge bei einer Anwendung in Zeiten des abnehmenden Mondes erzielt werden.

Wie gibst du deinen Pflanzen neue Energie?

Damit die Pflanzen optimal wachsen, brauchen sie Kompost, der voll mit gesunden NĂ€hrstoffen ist.

  • Dank dem Pro Energetic PRO K Kompostbeschleuniger funktioniert das auf ganz natĂŒrliche Weise. Ganz nebenbei kann er auch noch unangenehme GerĂŒche binden, reduziert die Kompostierdauer, sorgt fĂŒr eine gute Wasseraufnahme und hilft der nĂ€hrstoffreichen Erde, natĂŒrliche Abwehrstoffe zu bilden. Der Pro Energetic PRO K Kompostbeschleuniger eignet sich ideal fĂŒr Bioeimer, Biotonne, KleintierstĂ€lle, Haushalts- und Kompostieranlagen und vieles mehr.
  • Um die NĂ€hrstoffe ideal aufzunehmen, helfen Pro Energetic Pflanzen-Nuggets fĂŒr ZierstrĂ€ucher, Laub- und NadelbĂ€ume und fĂŒr Balkon- und Zimmerpflanzen. Die Nuggets können den Pflanzen den Impuls geben, ihre Aufmerksamkeit auf Mineral- und NĂ€hrstoffe sowie auf Harmonie zu richten. Außerdem können sie ihre AbwehrkrĂ€fte stĂ€rken.
  • Zur NĂ€hrstoffgabe fĂŒr Obst-, Beeren-, GemĂŒse- und Weinkulturen eignet sich das Pro Energetic Pflanzen-Granulat. In ihm sind mithilfe des YCTinsideÂź-Verfahrens jede Menge Informationen zu gesundem und nachhaltigem Wachstum gespeichert.

Wie funktioniert natĂŒrliche SchĂ€dlingsbekĂ€mpfung?

SchĂ€dlinge wirst du am besten auf ganz natĂŒrliche Weise mit dem Pro Energetic Energiespray Pflanzenschutz wieder los. Die energetische Essenz aus 100 % reinem Quellwasser kann bei allen SchĂ€dlingen wie LĂ€usen, Spinnmilben, Thripsen, KĂ€fer, WolllĂ€usen oder dem unbeliebten BuchsbaumzĂŒnsler eingesetzt werden. Noch effektiver ist eine Kombination mit kolloidalem Silber.