Schluss mit Elektrosmog!

Pro Energetic Elektrosmog Laptop

Schluss mit dem Jahr – Schluss mit Elektrosmog

Die Anzahl der elektrischen und elektronischen Geräte, wie Handys, Computer und Co, steigt beinahe täglich und sie alle senden Elektrosmog aus. Auch im kommenden neuen Jahr 2023 wird das nicht anders sein.

Elektrosmog – präsent wie nie zuvor

Stromkabel, elektrische Leitungen, Sendemasten, WLAN, Computer, Handy, Babyphone – die Liste ließe sich endlos fortsetzen – erzeugen elektrische und magnetische Felder oder elektromagnetische Felder. Wir alle leben deshalb in einem dichten Netzwerk von elektrischen und magnetischen Feldern, die sich überlagern und sogar verstärken können. Vom Telekommunikationsnetz gehen sogenannte elektromagnetische Felder aus, die ein ganz eigenes Spektrum an Strahlung darstellen. 

In den letzten Jahren ist die Dichte an Elektrosmog so schnell gewachsen, wie nie zuvor auf dem Planeten. Mittlerweile gibt es nahezu 400 Millionen Handys. Von elektrischen Geräten ganz zu schweigen. Diese unsichtbare Strahlung soll mindestens so schwer wiegen wie die Verschmutzung der Meere oder der Erde. Denn obwohl man Elektrosmog nicht sieht, soll er großen Einfluss auf den menschlichen Körper und die Gesundheit haben und das hat einen Grund.

Warum kann Elektrosmog schädlich für den Körper sein?

Die Zellen unseres Körpers kommunizieren untereinander über bioelektrische Impulse. Elektromagnetische Wellen, die in den Körper eindringen, können diese Kommunikation untereinander womöglich stören. Es entstehen Blockaden. Sind solche Blockaden auf Dauer vorhanden, werden Zellen nicht genügend mit Nährstoffen, Sauerstoff oder wichtigen Informationen versorgt. Die Zellen können nicht optimal funktionieren oder stehen unter anhaltendem Stress. Dieser Stress kann zudem wichtige Stoffwechselvorgänge beeinträchtigen und gegebenenfalls zu gesundheitlichen Herausforderungen führen. Viele Menschen reagieren sensibel auf elektromagnetische Felder. Betroffene berichten etwa von chronischer Müdigkeit, Stress, Schwindel, Herzrasen, Konzentrations- oder Schlafproblemen.

Pro Energetic Elektrosmog für dein Smartphone

Wie kann ich mich vor Elektrosmog schützen?

Die E-Smog-Filter von Pro Energetic können dazu beitragen, dass du mit den Einflüssen von Elektrosmog besser umgehen kannst. Sie funktionieren auf Basis der Quantenphysik. Sie sind über das YCTinside®-Verfahren mit harmonisierenden und neutralisierenden Frequenzen ausgestattet. Diese Schwingungen sind in der Lage, schädliche elektromagnetische Einflüsse zu wandeln, indem sie den Elektronenfluss auf feinstofflicher Basis neu ausrichten.
Die E-Smog-Filter von Pro Energetic gibt es als: 

  • E-Smog-Filter Home & Office: für Innenräume bis zu einer Größe von 150 m² bzw. 230 m². Mit diesem E-Smog-Filter können sämtliche Geräte, die im Haushalt oder Büro über eine Steckdose angeschlossen werden – wie etwa Toaster, Kaffeemaschine, Computer, Kühlschrank, Radio, Fernseher usw. harmonisiert werden. Für alle Geräte, die über WLAN funktionieren, wird ein zusätzlicher E-Smog-Filter-Power empfohlen.
  • E-Smog-Filter Power: Er unterstützt dein Energiesystem, wenn du besonders leistungsstarke Geräte mit einer hohen Elektrosmog-Belastung verwendest. Dazu gehören etwa WLAN-Router, Induktionsherd, Server, Smartmeter, E-Bike oder Ähnliches. Einfach Folie vom E-Smog-Filter-Power abziehen und auf das entsprechende Gerät kleben.
  • E-Smog-Filter Pro5: Auf Smartphone, Computer oder Laptop kleben und dein biologisches System ist besser vor der erhöhten Belastung durch kabellose Geräte geschützt. Der E-Smog-Filter Pro5 eignet sich für Smartphones bis 5G.
  • E-Smog-Filter Car: Im Auto gibt es unzählige Bauteile, die Elektrosmog „abstrahlen“. Mit dem E-Smog Car kannst du dein Energiefeld davor schützen.

Übrigens gibt es auch noch E-Smog-Filter für deine Smartwatch, deine Bluetooth-Kopfhörer und für unterwegs. Mache im neuen Jahr Schluss mit E-Smog und bestelle dir jetzt die passenden E-Smog-Filter!